Die Inventor FAQ wird unterstützt von:

Inventor FAQ Logo
Einsteigertipps Profitipps Probleme & Abstürze Themensammlungen Newsletter & Feed Alle Artikel Blog unterstützen
Newsletter RSS Feed Google+
Wichtige Beiträge der letzten Tage

23.02.2017

Änderungen in Log-Dateien verfolgen mit PowerShell

Gerade bei Problemen und wenn es um die Systemüberwachung geht (compass.ini, Vault Logdateien,…) kann es sinnvoll sein, die Änderungen/Ergänzungen in Logdateien zu verfolgen. Dafür kann PowerShell genutzt werden.

  1. PowerShell starten
    Start > nach Powershell suchen
  2. Dort eingeben: Get-Content "<Pfd zu Logdatei>" -Tail 10 -Wait
    -Tail 10 zeigt die letzten 10 Zeilen der Datei an
    -Wait wartet auf weitere Änderungen
  3. Powershell verfolgt die Änderungen in der Datei.

image

[Quelle ct Magazin]

22.02.2017

Systemanforderungen für Autodesksoftware vor der Installation prüfen

Autodesk hat ein Tool zur Verfügung gestellt, mit dem das System daraufhin untersucht werden kann, ob es die Anforderungen für eine bestimmte Software erfüllt. Es kann von dieser Seite heruntergeladen werden.

Nach dem Herunterladen und installieren gibt es unter den Programmen einen Autodesk Prerequisite Checker der nach dem Start das System analysiert…

image

…und danach das Ergebnis in einer Liste darstellt. Oben rechts kann die Programmversion und das Programm selbst gewählt werden. Im Filemenü kann eine einfache (textform) Darstellung oder die HTML (Render) Darstellung gewählt werden. Bei manchen Warnungen schießt das Tool etwas über das Ziel hinaus (20 GHz CPU?!?)

Die Meldungen werden in Warnings (gelb), Errors (orange) und Block Issues (rot) unterteilt. Dazu auf der Downloadseite mehr. Auf den ersten Blick bringt das Tool mehr Verwirrung als Nutzen. Es meckert auf meinem Rechner einige Sachen an (wobei vieles Blödsinn ist) obwohl der Inventor läuft wie der Teufel.

image

https://knowledge.autodesk.com/search-result/caas/sfdcarticles/sfdcarticles/Using-the-Autodesk-Prerequisite-Checker.html

20.02.2017

Inventor automatisieren: Programmieren für Konstrukteure (Teil 7)

Teil 6 verpasst? Dann erstmal hier weiter!

In Teil 6 haben wir ein Programm geschrieben, dass Skizzen in Bauteilen  (un-)sichtbar geschaltet hat. Dabei sind wir über eine Schleife durch alle Skizzen innerhalb eines Bauteiles gelaufen. Dieses Schleifenkonstruktionen sind in der Programmierung sehr wichtig, weil wir eben häufig wiederkehrende Prozesse für mehrere Dateien ausführen wollen.

Was wir bisher aber nicht besprochen haben, ist die Fehlerbehandlung. Ein Fehler kann in einem Programm immer mal auftreten und darauf sollten wir reagieren um zu verhindern, dass unserer Programm aus dem Tritt kommt. Dazu schauen wir uns hier ein paar Möglichkeiten an.

Errorhandling

Wer Programme nur für sich schreibt, muss beim Errorhandling nur das Abfangen, was er für nötig erachtet. Wenn das Programm aber auch von anderen Kollegen oder gar von Fremden genutzt wird, dann sollte es so sein, dass es unter keinen Umständen zu einem Programmabbruch mit Fehlermeldung kommt, weil das die meisten Leute verwirrt und sie nicht wissen, das sie tun sollen. Und Programme, die ohne Aufsicht laufen, dürfen sowieso nicht einfach hängenbleiben.

16.02.2017

Inventor 2017.3.1 Update verfügbar

Über die Autodesk Desktop App kann das Update 3.1 für Inventor 2017 heruntergeladen werden. Natürlich muss vorher Das Update 3 installiert worden sein.

Kunde ohne Subscription, die das Service Pack 2 installiert haben, bekommen den Hotfix 2.3 angezeigt.

image

image

Hier die Readme zu den Neuerungen. Auszug:

    Inventor 2017.3.1 Update:

  • 123239: Beim Erstellen der Ausschnittansichtstiefe wird das Gewindebohrungselement nicht als Auswahl für Zur Bohrung erkannt

  • 138190: Beim Export einer Stückliste in XLS bleiben keine nachfolgenden Nullen mehr erhalten

  • 158047: Formen-Generator-Browsereinträge können nicht mit einer benutzerdefinierten Materialbibliothek verwendet werden

  • 110617: iProperties-Datum ändert sich, wenn die Systemuhr zur Sommerzeit wechselt

  • 162297: Unerwartetes Beenden beim Aktualisieren von iFeatures

  • 153012: Unerwartetes Beenden beim Exportieren von IDW in DXF

  • 165088: Beschädigte Splines, deren Länge nicht Null ist, werden nicht für den Export angezeigt

  • 166340: Durch das inkorrekte Ausführen eines Makros wird die Datei als fehlerhaft markiert

  • 162614: Beim Exportieren in PDF wird eine unbeabsichtigte Linie erstellt

  • 56742: ActiveDocument sollte Nothing zurückgeben und das OnActiveWebView-Ereignis sollte auslösen, wenn MyHome aktiv ist

  • 167898: Unerwartetes Beenden beim Messen im Express-Modus

  • 152796: Die von iFeatures nicht unterstützten Objekte werden aus der Auswahl entfernt

  • 137297: Vorgang schlägt beim Speichern von ACAD-DWG-Dateien als Inventor-DWG-Dateien fehl

  • 144300: Schlechte Leistung bei der Schnittansicht von Positions- darstellungen

  • 135027, 123989: Pack and Go berücksichtigt die Option Bibliotheken auslassen nicht

  • 173070: Form- und Lagetoleranzen werden nicht Bohrungs- und Gewindeinfo zugeordnet

  • 157923: Exportierte benutzerdefinierte Parameter und iProperty-Werte stimmen nicht überein

12.02.2017

Inventor automatisieren: Programmieren für Konstrukteure (Teil 6)

Teil 5 verpasst? Dann erstmal hier weiterlesen!

Im fünften Teil haben wir mit den in der Baugruppe verbauten Dateien beschäftigt und die dazu passenden Zeichnung über den Dateipfad gesucht um sie zu Öffnen und als PDF abzuspeichern. War ein harter Brocken, das Beispiel, oder? Ich hoffe, es sind noch ein paar Leser dabei nach dieser Aktion.

Heute machen wir ein Programm, dass durch alle Dateien einer IAM geht und die Bauteilskizzen (un-)sichtbar schaltet, also so, wie wenn wir in der Datei alle Skizzen sichtbar machen würden. Wir brauchen zum Start also wieder eine Baugruppe als Beispieldatei. Nehmt wieder eine kleine IAM! Dann öffnen wir den VBA-Editor (ALT+F11) und und laden unser Beispiel-VBA-Projekt. Da wir wieder durch alle Dateien einer IAM durchgehen wollen, nutzen wir wieder die selben Definitionen wir in der letzten Programmierung.

image

08.02.2017

Flussdiagramme online erstellen mit Autodesk Praxis

Autodesk hat ein Cloudtool, um Flowcharts zuerstellen. Wer es mal probieren will, kann hier sein Glück probieren: https://praxis.autodesk.com/praxis/

Autodesk PRAXIS 2.0

(Quelle)

Inventor FAQ Newsletter. Emailadresse: