Die Inventor FAQ wird unterstützt von:

Inventor FAQ Logo
Einsteigertipps Profitipps Probleme & Abstürze Themensammlungen Newsletter & Feed Alle Artikel Blog unterstützen
Newsletter RSS Feed Google+

20.03.2012

AutoCAD: Meldung “VON EINEM AUTODESK SCHULUNGSPRODUKT HERGESTELLT”

Wer in seiner AutoCAD Produktivversion eine DWG öffnet oder Daten aus einer solchen DWG in seine Zeichnung einfügt, die mit einer Schulversion erstellt wurde, bekommt diese Meldung angezeigt:

image002

Wer die Warnung nun nicht beherzigt und auf “Aktuelle Operation fortsetzen” klickt, bekommt diese Warnung:

image003

Und wer jetzt noch auf “Weiter” klickt, der hat aus seiner DWG eine Schulversion-DWG gemacht, falls er Daten aus der Schulversion-DWG eingefügt hat. Das bleibt auch so, wenn die Schulversion-Daten (z.B. ein Block aus einer Schulversion-DWG) wieder löscht!

Die wichtigste Regel also zuerst: Keine Daten aus Schulversion-DWGs in einer Produktivumgebung nutzen!

Wer die erste Regel missachtet, der bekommt bei seinen Ausdrucken einen Stempel auf die Zeichnung “von einem Autodesk-Schulungsprodukt erstellt”.

Edu_plotstamp

Der einzigen Weg, die Schulversionmeldung und den Stempel aus seinen DWGs zu entfernen, der mir bekannt ist, ist folgender:

  1. Betroffenen DWG öffnen
  2. ACAD Befehl: -WBLOCK (mit dem Minus vorne dran!)
  3. Dateityp AutoCAD 2000 DXF wählen
  4. Anzahl Dezimalstellen (0 bis 16) oder [Binär/Voransicht] <16>: ENTER drücken
  5. [= (block=ausgabedatei)/* (ganze zeichnung)] <Neue Zeichnung definieren>: * (also Malzeichen und ENTER)

Wer durch Wiederverwendung von Schulversion-DWGs-Daten Teile seines Datenbestandes “infiziert” hat, der kann mit Hilfe von DWG TrueView prüfen, welche Daten betroffen sind und so den Schaden eindämmen! Mehr dazu hier.

DWGconvert_report

Kommentare:

  1. Ich habe in einem Forum eine weitere Lösung gefunden, hier der Beitrag:

    "Ich bin im Besitz einer Vollversion und möchte das somit nicht auf meinen Plänen stehen haben, will aber auch nicht nochmal alles neu zeichnen.
    Lösung: Die Datei in eurer (lizenzierten !!) Vollversion über "wiederherstellen" einlesen. Dann eine DXF (Eintippen: DXFout, nicht über speichern unter) daraus generieren. Diese öffnen und wieder als dwg- speichern. Fertig."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist im Prinzip dasselbe. Hauptsache eine DXF...

      Löschen
  2. Ist es also nicht Möglich den Stempel zu entfernen, wenn man eine Studentenversion hat? LG

    AntwortenLöschen
  3. nicht direkt in AutoCAD. Wenn du jedoch eine PDF generierst und diese dann in zB Illustrator öffnest, kannst du den Schreiftzug auswählen und löschen und dann die PDF abspeichern!

    AntwortenLöschen

War der Beitrag hilfreich oder hast du eine Ergänzung dazu?
Ist noch eine Frage offen?
Ich freue mich auf deine Rückmeldung!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Inventor FAQ Newsletter. Emailadresse: